Therapeutische Frauen-Massage (TFM)

Ganzheitliche Massage Für Natürliches Frau-Sein

Therapeutische Frauen-Massage, Massage Bauch, Rücken, Hände

Die Therapeutische Frauenmassage ist eine Form alternativer Frauenheilkunde und wurde durch Dr. Gowri Motha, einer renommierten Frauenärztin, in London entwickelt. Diese Art der Massage wurde durch die Creative Healing Methode von Joseph B. Stephenson (1874 – 1956) begründet. Diese ganzheitliche Massage ist eine sanfte, manuelle Methode zur Behandlung unterschiedlicher Beschwerden des weiblichen Körpers in jeder Lebensphase von der Pubertät bis ins Klimakterium. Daneben kann sie als Begleittherapie bei einem unerfüllten Kinderwunsch und als energieausgleichende Massage zur Förderung des weiblichen Selbstgefühls bzw. Selbstbewusstseins angewandt werden.

Diese Massage beeinflusst Sanft das Hormonsystem und wird angewandt:

  • bei Zyklusstörungen, Blutungsanomalien und Regelschmerzen
  • beim Prämenstruellen Syndrom (PMS)
  • bei Wechseljahrbeschwerden
  • vor und nach der Periode
  • Bei muskulären Verspannungen im Rücken, Nacken, Becken, Bauch
  • Ischialgien
  • bei Senkungsbeschwerden von Gebärmutter und Blase, Hämorrhoidalleiden
  • für schwangere Frauen
  • bei unerfülltem Kinderwunsch
  • für schwangere Frauen, die unter Übelkeit leiden
  • zur Gebärmutterrückbildung nach der Geburt

Weitere Indikationen:  Indikationen der Therapeutischen Frauen-Massage (therapeutischefrauenmassage.de)

Ziele der Therapeutischen Frauenmassage

  • Bessere Durchblutung und Lymphabfluss im Beckenbereich
  • Harmonisierung des Hormonhaushaltes von Schilddrüse, Nebennieren und Eierstöcke 
  • Anregung der Entgiftung des Körpers
  • Intensive Versorgung der Eierstöcke und Gebärmutter mit Sauerstoff und Nährstoffen
  • Lösung von muskulären Verspannungen und Stressabbau

Ablauf:

Zu Beginn der Behandlung steht ein 60 bis 80 minütiges Anamnesegespräch, bei dem ausführlich über Ihre Beschwerden sowie die Vorgehensweise und die Anzahl der Massagen gesprochen wird. Eine Massage dauert in der Regel zwischen 35 und 60 Minuten je nach Indikation.

 

Wichtiger Hinweis: 

Die Massage sollte nicht in den ersten beiden Tage der Menstruation durchgeführt werden, da dadurch die Regelblutungen verstärkt werden können.

 

Der erste Teil der Behandlung findet im Sitzen statt, wo zuerst die Lymphknoten und Lymphbahnen geöffnet werden. Hierbei werden Nacken, Rücken, Nierenbereich und Becken sanft massiert. Danach wird im Liegen eine Bauchmassage oder Rückenmassage durchgeführt. Die Behandlung wird mit sehr sanften, kreisenden und fließenden Bewegungen und Berührungen der Reflex- und Lymphzonen durchgeführt und richtet sich ganz individuell nach den aktuellen Themen/Beschwerden der Frau.

 

Ausführliche Informationen erhalten Sie auch unter: www.therapeutischefrauenmassage.de

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich einfach an. Ich berate Sie gern.

Die TFM ist auch eine wunderbare Massage wenn keine Beschwerden vorliegen und man seinem Körper einfach etwas Gutes schenken möchtest.

Wichtige Hinweise:

Die TFM hat nichts mit Kamasutra oder anderen Formen erotischer Frauenmassage zu tun; es wird ausschließlich außerhalb der Genitalien massiert.

Die TFM ist eine von vielen naturheilkundlichen Methoden, die streng wissenschaftlich (noch) nicht vollständig bewiesen ist, sie findet trotzdem immer mehr den Weg in die Schulmedizin.

Getroffene Aussagen basieren auf Erfahrungen von Therapeutinnen und Patientinnen und beinhalten kein Heilversprechen.